Der Rebell am Webstuhl

Vieles von seinem Know-how in Sachen Handwerk und zu seinen Webstühlen gibt er in Workshops weiter. Ständig pendelt er auch zwischen Europa, Afrika, Südamerika, um nicht nur in Entwicklungsländern den dort lebenden Menschen das Weben auf seinen Webstühlen als Lebensgrundlage beizubringen. Er gibt auch Kurse in der Schweiz und in Norddeutschland.

 

Den Artikel lesen Sie in Ausgabe 2-2015.

 

Hier geht's zur Bildergalerie

Kontakt

Andreas Möller • Bernstorffstr. 164 • 22767 Hamburg • Tel.: +49 (0)40 / 43 18 92 16 • E-Mail: •

Auf dem Teppich geblieben

Von der Rohwolle zum Teppich. Wer kennt diesen Weg noch in Zeiten von Massenproduktion in Fernost. Die Handweberei Schatz im Unterallgäu ist eine der letzten Firmen, die noch auf traditionelle Weise webt. Ein Familienbetrieb mit Museumscharakter.

 

Mehr in Ausgabe 2-2014.

Kontakt

Friedrisch Schatz GmbH • Alpenstr. 8 • 87751 Heimertingen • Tel.: +49 (0)83 35 / 84 12 • E-Mail: e •

Wie vor 100 Jahren

Die Bandweberei Kafka – ein Relikt aus längst vergangener Zeit

Im Haus standen noch 25 Webstühle, funktionsfähig und in Betrieb. Auf ihen wurden  wie vor 100 Jahren – in liebevoller handwerklicher Arbeit die Bänder in hochwertiger Ausführung gewebt. Man hat die alten, klassischen Muster wieder aufgelegt. Die schmukvollen Bänder mit Vergißmeinicht, Maiglöckchen oder Rose gehören ebenso zur Produkt-Palette wie Bänder mit Namen und Schriften. Diese Designs sind aber nicht wie bei fast allen preiswerten Bänderb aus heutiger Massenproduktion, aufgedruckt, nein, die Muster sind aus bis zu 7 Farben eingewebt. Weit über 400 Artikel sin derzeit im Angebot – und es werden immer mehr. Die Liebhaber dieser edlen Bänder finden sich inzwischen über den ganzen Erdball verteilt.

 

Lesen Sie mehr in Ausgabe 1-2013.

Kontakt

Bänderei Kafka • Oehde Str. 47 und 49 • 42289 Wuppertal • Tel.: +49 (0)202 60 27 44 • E-Mail: •

Neugierig auf Altes Handwerk ...neu erlebt!?


Dann bestellen Sie unverbindlich ein kostenloses Leseexemplar.

 

 

Tipp: Bestellen Sie interessante Einzelartikel sowie die kompletten Ausgaben von Altes Handwerk ...neu erlebt! auch digital in unserem als PDF!