Die Darsser Türe

Aufwändige Konstruktionen sind diese Tischlerarbeiten. Man kennt Rahmentüren mit Füllung, meistens sind es jedoch "aufgedoppelte" Türen. Eine Verleimung der Füllungen wurde bei den Darsser Türen nicht vorgenommen, damit sich die Holzelemente gegeneinander bewegen und – z.B. durch Temperatur- oder Feuchtigkeitseinflüsse – nicht reissen konnten. Stets sind aufwändig geschnitzte Ornamente aufgesetzt und farblich abgesetzt. Man geht davon aus, dass früher die Türen naturholzfarben waren. Später wurden sie bunter und die Ornamentik wurde bewusst hervorgehoben.

 

Erfahren Sie mehr in Ausgabe 1-2013.

Kontakt

Kunst-Tischlerei Roloff • René und Dirk Roloff • Lange Str. 30 • 18375 Prerow • Tel.: +49 (0)38 233 / 465 • E-Mail: •

Altländer Hochzeitsstühle

Im Hamburger Alten Land war es in Bauernfamilien etwa ab dem beginnenden 18. Jahrhundert Brauch, dass bei Hochzeiten zur Aussteuer der Braut unter anderem zwei wertvolle Stühle gehörten. Diese wurden im Auftrag der Brauteltern fast komplett aus gedrechselten Teilen hergestellt.

 

Den kompletten Bericht lesen Sie in Ausgabe 1-2013.

Kontakt

Finkenwerder Kunsthandwerkstatt • Peter Baron  • Von‐Cölln‐Weg 5 • 21129 Finkenwerder • Tel.: +49 (0)46 42 / 96 54 37

Neugierig auf Altes Handwerk ...neu erlebt!?


Dann bestellen Sie unverbindlich ein kostenloses Leseexemplar.

 

 

Tipp: Bestellen Sie interessante Einzelartikel sowie die kompletten Ausgaben von Altes Handwerk ...neu erlebt! auch digital in unserem als PDF!